Alarmierung - Feuerwehr Hohenstein - Ernstthal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alarmierung der Feuerwehr
Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal erfolgt durch die Rettungsleitstelle Zwickau, welche 24 Stunden am Tag mit Disponenten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes besetzt ist.
Grundsätzlich ist in der Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal jeder Feuerwehrmann mit einem Digitalen Meldeempfänger ausgestattet. 
Jeder dieser DME wird mit einem bestimmten Code programmiert. Dieser Code besteht aus 8 Zahlen und wird als "Ric" bezeichnet.
In der Regel werden mehrere Digitale Meldeempfänger mit dem gleichen Ric programmiert und somit zu Alarmgruppen zusammengefasst.

Seit einiger Zeit bekommen Kameraden auch über eine speziell Programmierte App 
parallel zum DME den Alarm mitgeteilt.
Diese App arbeitet mit einer Informationsdisplay in der Alarmumkleide zusammen.
Am Handy selbst kann der Kamerad durch einem kurzen Tastendruck mitteilen,
ob er zu diesem Einsatz erscheint oder gerade verhindert ist.
>>> Mehr Informationen zum Einsatzdisplay <<<

 Folgender DME findet in der Hohenstein-Ernstthaler Feuerwehr Verwendung:
 
  
Motorola LX4 Advance
Motorola LX4 Advance

Wird nun über die Notrufnummer 112 oder durch die Polizei Hilfe angefordert, entscheidet der Disponent mit Computerunterstützung welche Feuerwehr alarmiert werden soll.         
Dazu sendet er den entsprechenden "Ric", welcher vom DME erkannt wird und dieser daraufhin einen Alarmton auslöst.
Während des Alarmtons erscheint ein Alarmtext auf dem Display mit dem die alarmierten Einsatzkräfte eine Vorinformation über den anliegenden Einsatz erhalten.

Eine kurze Veranschaulichung über unsere Alarmierung ist in unserem Imagefilm zu sehen.

Alarmton des Digitalfunkmeldeempfängers:
-
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü